Onlinezeitungen vor dem Ende: Apple hilf!

Seit Ende 2012 hat Apple kein neues Produkt mehr rausgebracht (IO7 ist für die Masse wenig interessant). Und selbst bei der Präsentation von iPhone 5 und iPad4 waren sich schon alle einig, dass der Hype eigentlich nicht mehr gerechtfertigt ist.

Aber dennoch haben alle Zeitungen, TV Sender und natürlich alles was es so Online an Blogs und Magazinen gibt, mitgemacht. Versprechen doch die Berichte über Apple-Produkte immer wieder gigantische Besucherzahlen und jede Menge sinnfreie aber googletechnisch wichtige Kommentare. Manche sprechen schon davon, dass dem ganzen Werbemarkt dank fehlender Apple-Berichte Millionen Umsätze fehlen. Und den Online-Magazinen eben auch. Wie kann Apple uns das nur antun? Selbst die Berichte über den Apple-Aktien-Kurs-Absturz lesen nur die Insider.

Apple hat eine soziale Verantwortung gegenüber der Presse, den Ad-Netzwerken und schließlich auch gegenüber jedem einzelnen Journalist, der seit Monaten hungern muss. Und Apple sollte diese soziale Verantwortung endlich berücksichtigen. So lange nix Neues zu bringen ist einfach unsozial. Und soviele Hochwasser können gar nicht kommen um das auszugleichen.

Also, lieber Tim Cook. Laß den Online-Zeitungs-Markt nicht zusammenbrechen und bring endlich was!! Notfalls darf es auch total doof sein. Hauptsache es kann wieder ordentlich in den Kommentaren rumgetextet werden.

Advertisements